Navigation: »Keine Kapitel über dieser Ebene«

 click.EXE-PlugIn Browser   (Version 1.0.16)

Diese Seite drucken
Vorherige Seite Nächste Seite
Zurück zur Kapitelübersicht

Dieses click.EXE-Plugin ermöglicht die Darstellung eines Webbrowser-Elements, in dem Internet- bzw. Intranet-Seiten sowie HTML- und ähnliche Dateien dargestellt und verwendet werden können.

Mit diesem Element ist es nicht nur sehr einfach, sich einen eigenen Internetbrowser zu erstellen, sondern es ermöglicht auch die Analyse der angezeigten Seite und ein beliebiges Verhalten der Anzeige und individuelle Reaktionen auf Benutzeraktionen. Ein Fenster mit diesem Element als einzige Komponente kann damit schon eine Webseite darstellen und eine Navigation ermöglichen. Wird dies durch ein Eingabefeld für die URL und ggf. eine Statuszeile ergänzt, entsteht bereits ein kompletter Webbrowser (siehe Beispielskripte).

 

 

Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

 

IDID der betroffenen Tabelle
Zielfenster-IDFenster-ID, in dem die Tabelle liegen soll
X, YPosition in Millimeter
Breite, HöheBreite und Höhe in Millimeter
Element entfernenentfernt das Element aus dem Fenster
Navigations-TimeoutIst hier eine Zeit in Sekunden angegeben, wartet der Befehl maximal diese Zeit, bis die angegebene Seite vollständig geladen worden ist
URLQuell-Internetadresse oder -datei
HTML-Quelltexthier kann alternativ ein HTML-Text eingesetzt werden, der dann in dem Element direkt dargestellt wird

 

TooltiptextHilfstext
Extra-EigenschaftenHier können beliebige zusätzliche Eigenschaften gesetzt werden, indem diese Zuweisungen als Liste untereinander (F7) eingetragen werden, jeweils als Eigenschaft=Wert

 

 

Folgende Platzhalter stehen als [Browser.X] zur Verfügung:

 

.XHorizontale Position in mm
.YVertikale Position
.BreiteElementebreite in mm
.HöheElementehöhe

 

.cXAktionAngeklickte cX-Aktion (s.u.)
.DruckenSetzen auf: 0=sofort, 1=mit Druckerwahl, 2=mit Vorschau, 100=in Datei speichern (mit Dateiwahl)

 

.BusyEnthält -1, während eine Seite geladen wird
.EigenschaftenSetzen mehrerer Eigenschaften auf einmal - eine Zuweisung Eigenschaft=Wert pro Zeile, z.B.
Setze  in [Browser.Eigenschaften]: X=5¶Y=10
.EigenschaftenZeigenSetzen zum Anzeigen der Dokumente-Eigenschaften
.SeiteEinrichtenSetzen zum Anzeigen des Dialogs für das Einrichten der Seite
.KommandoAusführen des angegebenen WebBrowser-Kommandos per ExecWB-Funktion
(Setzen auf OLECMDID-Wert und ggf. Parameter - weitere Infos bei Microsoft, etwa unter
http://msdn.microsoft.com/en-us/library/ms691264%28v=vs.85%29.aspx)

 

.Fortschrittenthält den aktuellen Fortschrittswert in Prozent (siehe auch ::Browser_Statusänderung)
.Hintergrundbildwird hier eine URL auf ein Bild gesetzt, wird dieses als Hintergrundtextur dargestellt (falls möglich)
.HTMLTextHTML-Code der aktuellen Seite
.TextRohtext der aktuellen Seite
.LetzterFehlerFehlernummer des zuletzt aufgetretenen Fehlers (siehe ::Browser_NavigationsFehler)
.RahmenSetzen auf 0 schaltet den 3D-Rand aus, 1 blendet ihn wieder ein
.ScrollbalkenSichtbarSetzen auf 0 blendet die Schieber aus, 1 blendet sie wieder ein

 

.SichtbarZugriff auf die Sichtbarkeit des Elements
.StatusStatustext, welcher in einem normalen Browser in der Statuszeile angezeigt würde
.URLaktuelle bzw. anzusteuernde Adresse
.ZielURLnur Lesen im ::Browser_VorNavigation-Ereignis: angeforderte URL (kann mit [Browser.FehlerAbbruch]=1 abgelehnt werden)
.ZPositionnur Setzen: bestimmt, ob das Element über (0) oder unter (1) den anderen liegen soll
.ZoomSetzen auf 0 (klein) - 4 (groß) für die Standard-Schriftgröße im Dokument
Werte im Bereich 10..1000 stellen das optische Zoom in Prozent ein

 

.OfflineZugriff auf den Offline-Status
.ProtokollProtokollbeschreibung der aktuellen URL ermitteln
.DateigrösseErmitteln der Dateigröße der aktuellen Seite
.KeineMeldungen-1 = es werden keine Meldungen und Dialoge angezeigt

 

.SkriptStartenSetzen auf JavaScript-Code führt diesen aus bzw. ruft die angegebene Methode in der Seite auf
Beispiel für angegebenen JavaScript-Code:
  (function(){alert("Hallo!");}());
Beispiel für Methodenaufruf:
  Testfunktion("Mein Parameter");
Hinweis: Skript ausführen auch per Navigieren möglich, etwa zu:
  javascript:function Test(){alert('Hallo!');}Test();
.InternetOptionenLesen zeigt den Dialog der Internet-Optionen an; Ergebnis<33=Fehler

 

.VersionVersion des PlugIns

 

 

Eigenschaften zur Navigation (können meist nur gesetzt werden):

 

.FehlerAbbruchSetzen auf 1 verhindert im Fehlerfall die Anzeige der Standardseite für "Server bzw. Seite nicht gefunden"
Ebenso kann hierdurch das Navigieren zu der angeforderten URL unterbunden werden (im ::Browser_VorNavigation)
.ZurückNavigation zurück
.VorwärtsNavigation vorwärts
.KannVorZurückNur Lesen: Zeigt an, ob vorwärts (1) oder zurück (2) geblättert werden kann (3=beides)
.StartseiteStartseite ansteuern
.RefreshAktualisieren
.SubmitFormular abschicken
.StopAufbau abbrechen

 

 

Weitere Platzhalter für den Zugriff auf die Daten der Webseite:

 

.DokumentZugriff auf das Dokument:
.Dokument.TitelLesen: Titel der aktuellen Seite (Title-Tag)
.Dokument.Bild.AnzahlLesen: Anzahl Bilder im geladenen Dokument
.Dokument.Bild(Index).QuelleErmitteln der URL zum Bild Nr. Index (0-Anzahl-1)
.Dokument.Bild(Index).SpeichernSetzen auf einen Ordnernamen: Bild Nr. Index (0-Anzahl-1) herunterladen und in diesem Ordner abspeichern
.Dokument.Bild(Index).AltText(Tooltip) des Bildes Nr. Index (0-Anzahl-1)
.Dokument.Bild(Index).Nameliefert den Bildnamen (falls gesetzt)
.Dokument.Formular(n).SubmitFormular absenden
.Dokument.Formular.AnzahlAnzahl der Formulare in der Seite
.Dokument.Formular(n)Zugriff auf das Formular n (0..Anzahl-1) in der Seite
.Dokument.Formular(n).Element.AnzahlAnzahl der Elemente in dem Formular (z.B. Eingabefelder)
.Dokument.Formular(n).Element(m)Zugriff auf Element m (0..Anzahl) in Formular n (0..Anzahl)
.Dokument.Formular(n).Element(m).NameBezeichnung des Elements
.Dokument.Formular(n).Element(m).WertWert bzw. Inhalt des Elements
.Dokument.Formular(n).Element(m).TypArt bzw. Typ des Elements
.Dokument.Formular(n).Element(m).KlickSetzen: Element anklicken
.Dokument.Formular(n).Element(m).FokusSetzen auf leer: Element m in Formular n (optional) aktivieren
.Dokument.Links.AnzahlAnzahl der Hyperlinks im geladenen Dokument
.Dokument.Links(Index).ZielZiel-URL des Hyperlinks Nr. Index (0-Anzahl-1)
.Dokument.Formular(n).KindObjektZugriff auf Kindobjekt (.Anzahl, .Objekttyp oder mit Index und .Eigenschaft) in Formular n des geladenen Dokuments

 

Hinweis: Neben den von cX vorgegebenen Eigenschaften können auch die vom IE-Element angebotenen englischsprachigen Eigenschaften direkt angesprochen werden, etwa [Browser.Offline] oder [Browser.LocationName]. Eine Dokumentation solcher Eigenschaften ist im Internet zu finden (Webbrowser-Control).

 

 

Folgende Ereignisse treten auf und können bearbeitet werden:

 

::Browser_FortschrittEin Vorgang schreitet fort (siehe [Browser.Fortschritt])
::Browser_VorNavigationEin Wechsel zu einer anderen URL wurde angefordert (die gewünschte URL steht in [Browser.ZielURL] und kann mit [Browser.FehlerAbbruch]=1 abgelehnt werden)
::Browser_NachNavigationEine neue URL wurde angesteuert (ggf. sind die Daten noch nicht komplett verfügbar - für eine Auswertung des Dokumententextes besser ::Browser_DokumentFertig verwenden)
::Browser_NeuesFensterEin neues Fenster soll geöffnet werden (Abbrechbar mit .FehlerAbbruch=1)
::Browser_FensterSchließenDas Browserfenster soll geschlossen werden (Abbrechbar mit .FehlerAbbruch=1)

 

::Browser_DokumentFertigDas Dokument ist komplett dargestellt
::Browser_NavigationsFehlerFehler bei der Navigation aufgetreten (siehe [Browser.LetzterFehler])
::Browser_StatusänderungBrowserstatus hat sich verändert (siehe [Browser.Status])

 

::Browser_cXAktion cX-Aktion wurde angeklickt - s.u.

 

Bei Ereignissen des Elements werden verschiedene Ereignis-Unterprogramme der Reihe nach gesucht. Erst wenn eines der unten aufgelisteten Unterprogramme existiert, wird dieses ausgeführt und die Suche beendet.

Reihenfolge der Aufrufe (Marken mit einer ID-Angabe sind nur relevant, wenn für das Fenster und/oder den Browser eine ID vergeben wurde):

   ::Anzeige(ID)_Browser(ID)_Ereignis

   ::Anzeige(ID)_Browser_Ereignis

   ::Anzeige(ID)_Browser

   ::Anzeige_Browser(ID)_Ereignis

   ::Anzeige_Browser_Ereignis

   ::Anzeige_Browser

   ::Browser(ID)_Ereignis

   ::Browser_Ereignis

 

 

cX-Aktionen

Über spezielle Links im HTML-Text können auch selbst zu bearbeitende Aktionen ausgelöst werden. Hierzu werden Links in der Form "<a href="cX://MeineAktion">cX-Aktion</a>" verwendet. Klickt der Anwender einen solchen Link an, wird das Ereignis ::Browser_cXAktion ausgelöst, in dem der Aktionstext (hier "MeineAktion") in [Browser.cXAktion] steht. Dies kann dann ausgewertet und direkt von cX verarbeitet werden (siehe beiliegendes Beispielskript).

 

 


 

Hilfeinhalt

Variablen

Ereignis-Unterprogramme

 

 


cX-Webseite: http://www.clickexe.de