Navigation: »Keine Kapitel über dieser Ebene«

 click.EXE-PlugIn RTF-Edit   (Version 1.0.15)

Diese Seite drucken
Vorherige Seite Nächste Seite
Zurück zur Kapitelübersicht

Dieses click.EXE-Plugin ermöglicht die Darstellung eines Eingabefeldes, in dem beliebig formatierte Texte angezeigt und bearbeitet werden. Die Formatierung basiert auf dem RTF-Format (Rich Text Format).

Hinweis: Für die Funktion dieses PlugIns ist das installierte Windows-Element Richtx32.ocx erforderlich, das in frischen Windows-Installationen oft nicht vorhanden ist. Das Element wird von der PlugIn-Installation mit installiert.

 

 

Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

IDID des betroffenen Elements
Zielfenster-IDFenster-ID, in dem das Element liegen soll
X, YPosition in Millimeter
Breite, HöheBreite und Höhe in Millimeter
Unsichtbarverbirgt das Element
TooltiptextHilfstext
Extra-EigenschaftenZuweisen mehrerer Sondereigenschaften (s.u.) als Liste (wie bei .Eigenschaften)
Rohtexteinfacher Vorgabetext

 

 

Folgende Platzhalter stehen als [RTF.X] zur Verfügung:

.BreiteElementebreite in mm
.HintergrundfarbeHintergrundfarbe des Elements
.HöheElementehöhe in mm
.GesperrtElement nicht editierbar
.SichtbarElement sichtbar oder nicht
.Kontextmenülegt fest, ob die rechte Maustaste ein Kontextmenü aufruft (Standard) oder nicht

 

.Markierungmarkierter Text
.MarkierungAusrichtungAusrichtung des markierten Textes: 0=links, 1=rechts, 2=zentriert
.MarkierungRTFmarkierter Text in RTF-Darstellung
.MarkierungStartNummer des ersten markierten Zeichens (bzw. der Stelle mit dem Cursor)
.MarkierungLängeAnzahl der markierten Zeichen
.MarkierungTabsAnzahl der im markierten bereich definierten Tabulatoren
.MarkierungTabSetzen auf n;Position oder lesen per [RTF.MarkierungTab n]: Position des Tabulators n (n  = 0..[RTF.MarkierungTabs]-1) in Milllimetern

 

.Markiere Zeichen;Richtung;Ignorieren
Text ab aktueller Position je nach Text markieren, solange die Zeichen in Zeichen enthalten sind; Richtung=0 (optional): rückwärts suchen; Ignorieren=1 (optional): markieren, solange die Zeichen nicht in Zeichen stehen
(z.B. Setze in [RTF.Markiere]: ', ;1;1' für vorwärts Markieren bis vor dem ersten Leerzeichen oder Komma)

.MarkiereAb Zeichen;Richtung;Ignorieren
wie .Markiere, jedoch wird die Markierung an das Ende des Bereichs gesetzt

 

.Maustasteliefert die zuletzt gedrückte Maustaste
.TasteZeichen der zuletzt gedrückten Taste
.TastencodeZeichencode der zuletzt gedrückten Taste

 

.UndoSetzen auf 1: Letzte Aktion rückgängig machen
Setzen auf 0: Undo-Historie löschen
Lesen: Liefert 1, wenn Undo möglich
.RedoSetzen: Wiederherstellen der zuletzt rückgängig gemachten Aktion
Lesen: Liefert 1, wenn Redo möglich

 

.UmschaltStatus der Umschalttasten beim letzten Tastendruck

 

.TextBreiteBreite des Textbereichs (0=Elementebreite): Längere Zeilen werden automatisch umgebrochen, wenn die Breite erreicht ist. Bei einer größeren Breite erscheint dann ein horizontaler Schieber
.MaximalLängeVorgabe einer maximalen Anzahl Zeichen (0=beliebig)

 

.SchriftartSchriften-Name des markierten Textes
.SchriftGrößeSchriftgröße in Punkt
.SchriftUnterstrichenSchrift unterstreichen
.SchriftFettSchrift fett darstellen
.SchriftKursivSchrift kursiv darstellen
.SchriftFarbeFarbe

 

.Suchen Text;Start;EndeLesen: Suche des Textes, optional ab Startposition, optional bis Endposition; liefert die Position im Text oder -1 für "nicht gefunden"; markiert den gefundenen Text

 

.Spalteliefert die aktuelle Spalte mit dem Cursor
.Zeileliefert die aktuelle Zeile mit dem Cursor

 

.TextRohtext
.TextRTFRTF-Code des formatierten Textes

 

.Nummerliefert das Windows-Handle des Elements
.VersionVersion des PlugIns

 

 

Folgende Eigenschaften können nur gesetzt werden, um Funktionen auszulösen:

.AktivierenSetzen aktiviert das Element (setzt den Fokus)
.BildEinfügenSetzen fügt das angegebene Bild (.JPG oder .BMP) in den Text ein

 

.DruckenDruckt den gesamten Text aus
Optional können hier noch die Seitenränder angegeben werden durch Setzen von
LinkerRand;ObererRand;RechterRand;UntererRand, jeweils in Millimeter (einzelne Werte können ausgelassen werden)
als 5. und 6. Parameter können zudem noch das Start- und/oder Endzeichen angegeben werden, falls nur ein Teil des Textes gedruckt werden soll.
Als 7. Parameter kann eine 1 angegeben werden, um den Druckbeginn zu unterbinden (für gemischten Druck)

 

.Eigenschaftensetzen mehrerer Eigenschaften auf einmal - eine Zuweisung Eigenschaft=Wert pro Zeile, z.B.
Setze  in [RTF.Eigenschaften]: SelStart=5¶SelLength=3¶SelBold=1¶SelColor=2

 

.MarkierungDruckenDruckt den markierten Text aus

 

.RollenSetzen auf Anzahl Zeilen für Hoch- (Anzahl<0) / Runterscrollen (Anzahl>0)

 

.TabelleEinfügenSetzen auf Spalten;Zeilen;Spaltenbreiten... fügt an der aktuellen Position eine Tabelle ein

 

.TextLadenSetzen auf Dateiname: RTF-Datei laden

 

.TextSpeichernSetzen auf Dateiname: RTF-Datei speichern

 

 

Folgende Eigenschaften steuern das Verhalten für die automatischen Links:

.AktiviereLinksIm Text enthaltene Links (z.B. http://www.clickexe.de, FTP-Links oder Mailadressen) markieren (1) und aktivieren (2), ggf. mit automatischer Ausführung (3)
wahlweise können bis zu 4 weitere Parameter angegeben:
Farben für HTTP-, FTP- und Mail-Links sowie Link-Attribute (U für unterstrichen, F für fett, K für kursiv)
Beispiel: Setze  in [RTF.AktiviereLinks]:  '3;1;4;6;UK'
.AktiverLinkliefert den berührten bzw. angeklickten (Modus 2,3) Link

 

 

Folgende Ereignisse treten auf und können bearbeitet werden:

 

::RTF_KlickDer Text wurde angeklickt
::RTF_DoppelklickDer Text wurde doppelt angeklickt
::RTF_VerändertDer Text wurde verändert
::RTF_MarkiertDie Markierung wurde verändert/bewegt

 

::RTF_Maustaste_untenEine Maustaste wurde gedrückt
::RTF_Maustaste_obenEine Maustaste wurde losgelassen

 

::RTF_Taste_UntenEine Taste wurde gedrückt
::RTF_Taste_obenEine Taste wurde losgelassen
::RTF_TasteEine Taste wurde gedrückt und losgelassen

 

::RTF_Dragund
::RTF_Drop für Datei-Drag&Drop: Unterstützt den cX4-Mechanismus für Drag&Drop (incl. DropDateiMaske, Drag/DropDateiName und -anzahl)

 

::RTF_LinkAngeklickt bzw.
::RTF_LinkBerührt melden das Berühren bzw. Anklicken eines Links im aktiven Modus

 

 

Bei Ereignissen des Elements werden verschiedene Ereignis-Unterprogramme der Reihe nach gesucht. Erst wenn eines der unten aufgelisteten Unterprogramme existiert, wird dieses ausgeführt und die Suche beendet.

Reihenfolge der Aufrufe (Marken mit einer ID-Angabe sind nur relevant, wenn für das Fenster und/oder das RTF-Element eine ID vergeben wurde):

   ::Anzeige(ID)_RTF(ID)_Ereignis

   ::Anzeige(ID)_RTF_Ereignis

   ::Anzeige(ID)_RTF

   ::Anzeige_RTF(ID)_Ereignis

   ::Anzeige_RTF_Ereignis

   ::Anzeige_RTF

   ::RTF(ID)_Ereignis

   ::RTF_Ereignis

(für Ereignis steht der jeweilige Ereignisname, etwa RTF_Klick)

 


 

Hilfeinhalt

Variablen

Ereignis-Unterprogramme

 

 


cX-Webseite: http://www.clickexe.de