Navigation: »Keine Kapitel über dieser Ebene«

 click.EXE-PlugIn Tabelle   (Version 1.0.20)

Diese Seite drucken
Vorherige Seite Nächste Seite
Zurück zur Kapitelübersicht

Mit Hilfe des Tabellen-Plugins für click.EXE ist es möglich, einfache Tabellen zum Anzeigen von Daten in tabellarischer Form zu erstellen, aber auch sehr aufwändige und umfangreiche Tabellen bis hin zu komplexen Tabellenkalkulationen mit Berechnungen über Formeln und Benutzereingaben. Selbst Bilder und Symbole können eingebunden werden.

 

Klicken Sie hier für eine einführende Erläuterung des PlugIns und des Umgangs damit.

 

 

Die grundlegende Erstellung einer Tabelle erfolgt durch den Tabellen-Dialog. Weitere Eigenschaften und Feinheiten der Tabelle können dann im späteren Verlauf noch durch das Setzen der entsprechenden Platzhalter (s.u.) eingestellt bzw. verändert werden.

Wenn Sie einen Tabellen-Befehl einfügen oder editieren öffnet sich ein Dialog mit folgenden Optionen:

 

Folgende Optionen stehen im Dialog des Tabellen-Elements zur Verfügung:

 

IDID der betroffenen Tabelle
Zielfenster-IDFenster-ID, in dem die Tabelle liegen soll
X, YPosition in Millimeter
Breite, HöheBreite und Höhe in Millimeter; ein Wert <0 wird als Prozentwert der Tabelle interpretiert (-1 bis -100 für 1-100% der Tabellenbreite/-höhe)
EinpassenDieser Wert bestimmt, ob die Spalten und oder Zeilen in die Tabelle eingepasst werden sollen. 1 passt die Spalten ein, 2 die Zeilen und 3 beides. Hierbei werden alle Zeilen und Spalten in der Tabelle komplett angezeigt, also deren Größen angepasst und gleichmäßig verteilt. Ein manuelles Ändern einzelner Breiten/Höhen ist dann nur über prozentuale Angaben (<0) möglich. (s.u. .Einpassen)
Zeilen, SpaltenAnzahl der Zeilen und Spalten der Tabelle (max. 999 Spalten und 99.999 Zeilen)
Spaltenbreite(n)bzw.
Zeilenhöhe(n)hier können ein oder mehrere Werte angegeben werden (durch ; getrennt), die die Abmessungen der ersten Spalten/Zeilen angeben. Der letzte Wert bestimmt die Breite/Höhe aller weiteren Spalten/Zeilen
Hor. Abstandbzw.
Vert. AbstandAbstand des Textes vom Zellenrand in mm (s.u. bei .OffsetX / .OffsetY)
Füllfarbebestimmt die Hintergrundfarbe, mit der die Tabelle gefüllt wird
Linienfarbebestimmt die Farbe der Umrandung
Textfarbebestimmt die Farbe des Textes in Zellen (s.u. bei .Schriftfarbe)
AutoEditbestimmt, ob eine aktivierte Zelle automatisch editiert werden soll (s.u.)
LeerenTabelleninhalte löschen
Deaktiviertdeaktiviert die Tabelle
Unsichtbarverbirgt die Tabelle
RandstilArt der Tabellenumrandung: 0=kein Rand, 1=2D, 2=3D  (s.u. .Randstil)
StarttextVorbelegung der Tabelle mit Text (ggf. mit ^T und ^M bzw. ¶)
TooltiptextHilfstext (s.u. .Tooltip und .PositionZeigen)
Extra-EigenschaftenHier können mehrzeilig (F7) weitere Zuweisungen von Eigenschaften eingetragen werden, wobei pro Zeile eine Zuweisung Eigenschaft=Wert eingesetzt wird. Die hier anzugebenden Eigenschaften (s.u.) sind ohne [] und ohne Tabelle. anzugeben und können auch später per Setze in [Tabelle.Eigenschaften] gesetzt werden. Auf diese Weise können die vielfältigen Eigenschaften der Tabelle voreingestellt werden, die nicht in diesem Dialog (der Grunddaten-Maske des Befehls) enthalten sind, und viele Setze-Befehle eingespart werden.

 

Folgende Eigenschaften der Tabelle bzw. deren Elemente stehen als Platzhalter zur Verfügung.

Die unterstrichenen Wörter geben jeweils die Elemente an, für den die jeweilige Eigenschaft verwendet werden kann (Tabelle, Zeile, Spalte, Zelle oder Alle). Nähere Informationen zur Anwendung dieser Eigenschaften auf die Tabelle, Zeilen, Spalten oder Zellen finden Sie in der Einführung.

 

.AktivierenZelle: Zelle aktivieren (zur aktuellen Zelle machen; ist .ZelleMarkieren gesetzt, wird diese dann markiert)
.AktuelleZeileTabelle: Index der aktuellen Zeile (Nummer der Zeile mit der aktuellen Zelle), kann ausgelesen und gesetzt werden
.AktuelleSpalteTabelle: Index der aktuellen Spalte (s.o.)
.AusrichtungAlle: Ausrichtung der Elemente (durch Addition kombinierbar): horizontal: 0=links, 1=zentriert, 2=rechts;
vertikal: 0=oben, 4=zentriert, 8=unten
Bilder: 16=Bild nicht vergrößern, falls zu klein, 32=Bild nicht verkleinern, falls es nicht passt (Clippen), 64=kacheln
.Auswahl.X1Tabelle: hor. Startposition der Auswahl (markierte Zellen; siehe auch .Multiselektion)
.Auswahl.X2Tabelle: hor. Endposition der Auswahl
.Auswahl.Y1Tabelle: vert. Startposition der Auswahl
.Auswahl.Y2Tabelle: vert. Endposition der Auswahl
.Auswahl.RefreshTabelle: Markierung der Auswahl aktualisieren (nach programmgesteuerten Veränderungen durch Schreiben in obige Eigenschaften)
.Auswahl.TextTabelle: Zugriff auf den Text der Auswahl als Tabelle (siehe [Tabelle.Text])
.Auswahl.WertTabelle: Auslesen des Inhalts der Auswahl als Tabelle (siehe [Tabelle.Wert])

 

.AuswählenZeile/Spalte: Gesamte Zeile bzw. Spalte markieren
.AutoCopyPasteTabelle: wenn <>0 wird bei Strg-C der markierte Text (entspricht [Tabelle.Auswahl.Wert]) in die Zwischenablage kopiert bzw. bei Strg-V der Text aus der Zwischenablage in die Auswahl eingetragen (ggf. nach rechts/unten erweitert). Das Format entspricht [Tabelle.Text]
.AutoEditAlle: Angeklickte Zelle nicht (0), direkt (1), bei Doppelklick (2), Leertaste/F2 (4) oder beliebiger Taste (8) editieren (kombinierbar durch Addition der Werte)
.AutomatikCursorTabelle: Verhalten bei Enter nach Editieren (kombinierbar): 1=nach rechts (sonst nach unten), 2=am Ende zur nächsten Zeile/Spalte, 4=am Ende Zeile/Spalte beibehalten
.AutoRecalcTabelle: Neuberechnen der Tabelle bei Änderungen von Inhalten
.AutoRefreshTabelle: Neuzeichnen der Tabelle bei Änderungen von Eigenschaften (siehe auch .RefreshVerzögerung)

 

.BerührteZelle.XTabelle: Zugriff auf die zuletzt mit der Maus berührte Zelle
.BildnameZelle: Bild für angegebene Zelle (Angabe eines Bilder-Dateinamens oder eine click.EXE-Platzhalters für Bilder in %%, etwa %ICON%)
.BlinkenZelle: Setzen auf 1: Zelleninhalt blinkt, 0=blinkt nicht
.BreiteTabelle/Spalte: Breite in mm
.ClipTextAlle: 1 = Text auf Zellengröße beschneiden (ansonsten kann er seitlich rausragen)

 

.DragTabelle: Setzen auf 1 ("Kopieren"-Mauszeiger) oder 2 ("Verschieben"-Mauszeiger): Start des Drag&Drop-Vorgangs; dabei werden ::Tabelle_Drag und ::Tabelle_Drop aufgerufen; die Zielzelle ist per [Tabelle.BerührteZelle] zugreifbar
.DragDateiAnzahlTabelle: Anzahl der fallengelassenen Dateien beim Drag&Drop
.DropDateinameund
.DropDateiname(n)Tabelle: Erster und folgende Dateinamen (n=1 bis [Tabelle.DragDateiAnzahl]) nach dem Datei-Drag&Drop
.DropDateiMaskeTabelle: Maske für Dateinamen, die auf die Tabelle gezogen werden dürfen (z.B. *.BMP)"
.DropAblehnenAlle: Ist dieser Wert <>0, wird ein Fallenlassen beim Drag&Drop auf dem Element abgelehnt

 

.DruckenSetzen druckt die Tabelle aus; Setzen auf 1 beginnt den Druck dann sofort
Auch mehrseitiger Druck ist möglich - fixe Zeilen werden dabei als Kopfzeilen auf jeder Seite wiederholt
Druckeinstellungen werden über [Tabelle.Drucken.X] vorgenommen
Pro gedruckter Seite wird das Ereignis ::Tabelle_SeiteGedruckt ausgelöst
.Drucken.AbbrechenSetzen auf 1 beendet den Druckvorgang (üblicherweise in ::Tabelle_SeiteGedruckt)
.Drucken.Endseitebestimmt die letzte zu druckende Seite
.Drucken.Endspaltebestimmt die letzte zu druckende Spalte
.Drucken.Endzeilebestimmt die letzte zu druckende Zeile
.Drucken.Hochbestimmt die Ausgabehöhe der Tabelle (-1 = wie Elementegröße)
.Drucken.Hoch2bestimmt die Ausgabehöhe der Tabelle ab der 2. Seite (-1 = wie erste Seite)
.Drucken.Seitegibt die aktuell ausgedruckte Seite an
.Drucken.Startseitebestimmt die erste zu druckende Seite
.Drucken.Startspaltebestimmt die erste zu druckende Spalte
.Drucken.Startzeilebestimmt die erste zu druckende Zeile
.Drucken.Xbestimmt die horizontale Druckposition
.Drucken.Ybestimmt die vertikale Druckposition
.Drucken.Y2bestimmt die vertikale Druckposition ab der 2. Seite

 

.EditZelle: Setzen = Bearbeitung beginnen (siehe auch .StopEdit)
.EditierterTextTabelle: Text aus Zellenbearbeitung
.EditierenAbbrechenTabelle: 1 = Zellenbearbeitung verwerfen (nur setzen) (siehe auch ::Tabelle_VorEditieren)
.EigenschaftenAlle: setzen mehrerer Eigenschaften auf einmal - eine Zuweisung Eigenschaft=Wert pro Zeile, z.B.
Setze  in [Tabelle.Zelle(2;2).Eigenschaften]: Text=Test¶SchriftFett=1¶Schriftfarbe=2'
.Eingabefeld.EigenschaftTabelle: Zugriff auf Eigenschaften des Editier-Elements (ähnlich Anzeige-Element Eingabe, z.B. [Tabelle.Eingabefeld.Text])
.EinpassenTabelle: Spalten/Zeilen einpassen, sonst Anzeige mit Scrollbalken (1 passt die Spalten ein, 2 die Zeilen und 3 beides)
.ErweiternHZelle: erweitert die Zelle um die angegebene Anzahl Spalten nach rechts (schafft verbundene Zellen)
.FangradiusTabelle: Max. Abstand vom Spalten-/Zeilenrand in Pixel, innerhalb derer eine Breiten/Höhen-Veränderung begonnen wird
.FesteSpaltenTabelle: Anzahl nicht verschiebbarer Titelspalten links
.FesteZeilenTabelle: Anzahl nicht verschiebbarer Titelzeilen oben
.FormatAlle: Darstellungsformat der Elemente, z.B. 0.00 für Zahlen mit 2 Nachkommastellen

wahlweise kann ein zusätzliches Format für negative Zahlen (;-getrennt) bestimmt werden

weitere bedingte Formate sind möglich mit ";Bedingung:Format" (z.B. ";>20:0§F4" für rot bei Werten >20)

 Folgende Formatergänzungen sind (kombinierbar) mit §XY möglich:

   - §Fn setzt Textfarbe n (0-15) fest

     (z.B. "0§F0;0§F4" für andere Farbe bei negativen Werten)

   - §An setzt Textattribut n (F=fett, U=unterstrichen, K=kursiv) fest

   - §Gn stellt die Schriftgröße n ein

   - =X liefert den Ersatztext X (Anweisung muss die letzte sein, Ersatztext ohne "§" oder ";"!)

z.B. kombiniertes Format: 0-20 in grün 3stellig und groß, <0 in rot kursiv, >20 in dunkelrot und fett, >99 Ersatztext fett:

  Setze in [Tabelle.Zelle(1;1).Format]:  '000§F2§G10;0§F12§AK;>20:0§F4§AF;>99:§AF§=Zu viel!'

 

.FüllfarbeAlle: Hintergrundfarbe der Zelle/Zeile/Spalte
.FüllfarbeZeile2bzw.
.FüllfarbeSpalte2Tabelle: Hintergrundfarbe für jede 2. Zeile/Spalte (-1 = deaktivieren)

 

.HöheTabelle/Zeile: Höhe in mm
.HSchieber.WertTabelle: Zugriff auf den Wert des horizontalen Schiebers
.VSchieber.WertTabelle: Zugriff auf den Wert des vertikalen Schiebers
.HSchieber.MaxTabelle: Zugriff auf den aktuellen Maximalwert des horizontalen Schiebers
.VSchieber.MaxTabelle: Zugriff auf den aktuellen Maximalwert des vertikalen Schiebers

 

.iX  bzw. .iYZelle: Zugriff auf den horizontalen bzw. vertikalen Index (Spalten-/Zeilennummer)
.LetzterMausknopfTabelle: liefert die zuletzt losgelassene Maustaste
.LinienfarbeZelle/Zeile/Spalte: Umrandungsfarbe
.LinienstilZelle/Zeile/Spalte: Umrandungseigenschaften (durch Addition kombinierbar): 0=kein Rand, 1=oben, 2=unten, 4=links, 8=rechts, 16=2D-Innenrand, 32-256=3D-Effekte
.MausradTabelle: Reaktion auf das Mausrad: 0=keine, 1=1 Zeile/Raster (Standard), >1=Anzahl Zeilen pro Raster
.Markierung.RandstilTabelle: Zugriff auf die Darstellung der Tabellenmarkierung (0=keine, 1=Linie, 2=gestrichelt, 3=gepunktet, 4=Strich-Punkt)
.MausX, .MausYTabelle: letzte Position der Maus
.MaxSpaltenbreiteTabelle/Spalte: Maximale Spaltenbreite
.MinSpaltenbreiteTabelle/Spalte: Minimale Spaltenbreite
.MaxZeilenhöheTabelle/Zeile: Maximale Zeilenhöhe
.MinZeilenhöheTabelle/Zeile: Minimale Zeilenhöhe
.MultiselektionTabelle: wenn gesetzt, können ganze Zellenbereiche markiert werden, sonst nur eine Zelle (siehe auch .Auswahl.X)

 

.MultisetZelle: Stehen hier eine oder mehrere Variablenzuweisungen (eine pro Zeile),  werden diese nach Berechnung der Zelle ausgeführt (z.B. Farbzuweisungen je nach Zellenwert). Enthält der Ausdruck zur Laufzeit aufzulösende Platzhalter, muss .Multiset$ verwendet werden. Innerhalb dieser Zuweisungen kann die betroffene Zelle selbst über [Tabelle.Zelle.X] direkt angesprochen werden (keine Koordinaten notwendig).
Beispiel (Rotfärbung negativer Werte):
Setze  in [Tabelle.Zelle(2;5).MultiSet$]:  'Tabelle.Zelle.Schriftfarbe=[WENN [Tabelle.Zelle.Text]<0;12;0]'

 

.NotizAlle: Freier Text für Notizen zu dem Element
.OffsetXbzw.
.OffsetYAlle: bestimmt den Randabstand in mm zum Text/Bild horizontal bzw. vertikal
.PunkteAmEndeAlle: Stellt Punkte am Ende von Worten dar, die nicht in die Zelle passen
.PositionZeigenTabelle: Anzeige der Zellenkoordinaten unter der Maus im Tooltip

 

.RandstilTabelle: Art der Tabellenumrandung: 0=kein Rand, 1=2D, 2=3D

 

.RefreshAlle: Setzen löst Neuzeichnen aus
.RecalcAlle: Setzen löst Neuberechnung aus
.RefreshVerzögerungTabelle: Verzögerungszeit in ms, nach der die Tabelle bei Änderungen neu gezeichnet wird (Vorgabe: 20ms)  (siehe auch .AutoRefresh)

 

.SchieberVerbergenTabelle: Schieber ausblenden: 0=keinen, 1=horizontal, 2=vertikal, 3=beide

 

.SchriftartAlle: Schriften-Name (z.B. "Arial")
.SchriftGrößeSchriftgröße in Punkt
.SchriftFettSchrift fett darstellen
.SchriftKursivSchrift kursiv darstellen
.SchriftUnterstrichenSchrift unterstreichen
.SchriftFarbeFarbe des ausgegebenen Textes

 

.Spaltenbreitenbzw.
.ZeilenhöhenTabelle: hier können ein oder mehrere Werte angegeben werden (durch ; getrennt), die die Abmessungen der ersten Spalten/Zeilen angeben. Der letzte Wert bestimmt die Breite/Höhe aller weiteren Spalten/Zeilen. Diese Listen können auch ausgelesen werden

 

.SchalterbildAn setzt für alle Zellen mit .Wertetyp=1 ein anderes Symbol für "Schalter an" (Setzen auf %Bildquelle%)
.SchalterbildAus setzt anderes Symbol für "Schalter aus"

 

 

.StopEditTabelle: Setzen beendet die Zellenbearbeitung: Setzen auf 1 bewirkt das Verwerfen des bisher eingegebenen Textes, 0 übernimmt ihn

 

.Spalte bzw. .ZeileZelle: Zugriff auf den horizontalen bzw. vertikalen Index (Spalten-/Zeilennummer)
.Spalte(S).EigenschaftTabelle: Zugriff auf Eigenschaften von Spalte Nummer S  (z.B. [Tabelle.Spalte(1).Füllfarbe] = 2)
.SpaltenTabelle: Anzahl Spalten

 

.SpaltenbreitenVeränderbarTabelle/Spalte: Veränderungen der Spaltenbreite dem Benutzer erlaubt? -1=undefiniert, 0=nein, 1=ja
.SpaltenEinfügenTabelle: Setzen auf n;m: Einfügen einer oder mehrerer (m - Standard=1) Spalten vor Spalte n (0=ans Ende)
.SpaltenLöschenTabelle: Setzen auf n;m: Löschen einer oder mehrerer (m - Standard=1) Spalten ab Spalte n
.SortierenTabelle: Sortieren der Tabelle: Setzen bei Angabe von (alle Angaben außer der Spalte sind optional): Sortierspalte;Startzeile;Endzeile;Numerisch;Aufsteigend
Beispiel: Setze  in [Tabelle.Sortieren]:  '1;2;;1;0'
sortiert die Tabelle nach Spalte 1 ab Zeile 2 bis zum Ende numerisch absteigend
Hinweis: die numerische Sortierung ist Standard und muss bei Bedarf explizit mit 0 umgeschaltet werden, also etwa 1;2;;0
.TabellenDefinitionTabelle: liefert eine Auflistung aller spezieller Tabelleneigenschaften, die etwa abgespeichert und später in [Tabelle.Eigenschaften] eingetragen werden kann, um die Tabelle wiederherzustellen.
Hinweis: Um die Tabelle komplett wiederherzustellen, sollte eine neue Tabelle verwendet werden, da in der Definitionsliste nur die vom Standardwert abweichenden Eigenschaften aufgeführt sind, also weitere Veränderungen eventuell nicht zurückgestellt werden.
.TabellenDefinitionT$Tabelle: wie .TabellenDefinition, allerdings inclusive der Zellentexte

 

.TextAlle: Textinhalt (ohne Formelauflösung) als Liste (Zeilen getrennt mit ^M, Spalten mit ^T)
Optional kann die Start- und auch die Endposition bestimmt werden:
Tabelle.Text(X;Y) = Text der Tabelle ab Spalte X/Zeile Y
Tabelle.Text(X;Y; X2;Y2) = Text der Tabelle ab Spalte X/Zeile Y bis Spalte X2/Zeile Y2
Tabelle.Spalte.Text(Y) = Text der Spalte ab Zeile Y
Tabelle.Spalte.Text(Y; Y2) = Text der Spalte ab Zeile Y bis Zeile Y2
Tabelle.Zeile.Text(X) = Text der Zeile ab Spalte X
Tabelle.Zeile.Text(X; X2) = Text der Zeile ab Spalte X bis Spalte X2
.Texte Texte des angegebenen Bereichs als ;-separierte Liste

 

.TextBreite(Text)Zelle: Breite des in Klammern angegebenen Textes (leer=aktueller Zelleninhalt) mit den für die Zelle gültigen Einstellungen der Schriftart (ohne automatischen Umbruch in der Zelle)
.TextHöhe(Text)Zelle: Höhe des in Klammern angegebenen Textes (leer=aktueller Zelleninhalt)
.TextwinkelDrehwinkel des Textes in 90°-Schritten (90°=von oben nach unten);
Nur einsetzbar mit TTF-Schriftarten (nicht mit der Standardschrift!);
Bei Drehung werden evtl. Attribute ignoriert (etwa .PunktAmEnde)!

 

.TooltipAlle: Text für die Tooltip-Infoanzeige für die Zelle/Zeile/Spalte/Tabelle (siehe auch .PositionZeigen)
.WeichesScrollenTabelle: 0=Tabelle erst neu zeichnen, wenn Schieber losgelassen wurden, sonst auch während des Verschiebens (Standard)
.WertAlle: Lesen der Werte (ggf. nach Auflösen der Formeln) als Liste (Details siehe .Text)
.WerteAlle: Lesen der Werte (ggf. nach Auflösen der Formeln) als Liste (Details siehe .Text)
(Nur numerische) Werte des angegebenen Bereichs als ;-separierte Liste

 

.WertetypAlle: bestimmt den Datentyp der Zellen:
0=Text/Bild (Standard),
1=Schalter: An/Aus per Klick oder Taste, je nach .AutoEdit; Zustand je nach Wert/Formelergebnis aus .Text

 

.Zeile(Z).EigenschaftTabelle: Zugriff auf Eigenschaften von Zeile Nummer Z (z.B. [Tabelle.Zeile(1).Füllfarbe] = 2)
.ZeilenTabelle: Anzahl Zeilen
.ZeilenEinfügenTabelle: Setzen auf n;m: Einfügen einer oder mehrerer (m - Standard=1) Zeilen vor Zeile n (0=ans Ende)
.ZeilenLöschenTabelle: Setzen auf n;m: Löschen einer oder mehrerer (m - Standard=1) Zeilen ab Zeile n
.ZeilenhöhenVeränderbarTabelle/Zeile: Veränderungen der Zeilenhöhe dem Benutzer erlaubt? -1=undefiniert, 0=nein, 1=ja

 

.ZeilennummernTabelle: Setzen auf Spaltennummer (1-n) füllt die Spalte mit Zeilennummern;
Setzen auf "A" füllt Spalte 1 mit A,B,C,... (nur A-Z)

 

.Zelle(S;Z).EigenschaftTabelle: Zugriff auf Eigenschaften der Zelle in Spalte S, Zeile Z  (z.B. [Tabelle.Zelle(1; 2).Füllfarbe] = 2); Werden keine Angaben für S;Z gemacht, wird die aktuelle Zelle verwendet (z.B. [Tabelle.Zelle.Text])
.ZelleP(X;Y).EigenschaftTabelle: Zugriff auf Eigenschaften der Zelle an Position X;Y innerhalb der sichtbaren Tabelle

 

.ZelleMarkierenTabelle: 1 = Aktuelle Zelle automatisch markieren

 

.X bzw. .YAlle: Zugriff auf die horizontale bzw. vertikale Position des Elements

 

.VersionVersion des PlugIns

 

Hinweise:

- Um auf Eigenschaften (s.u.) einer Zelle bzw. einer Zeile oder Spalte zuzugreifen, wird [Tabelle.Zelle(S;Z).Eigenschaft], [Tabelle.Zeile(Z).Eigenschaft] bzw. [Tabelle.Spalte(S).Eigenschaft] verwendet. Eine Sonderform ist [Tabelle.ZelleP(X;Y).Eigenschaft], wobei als Parameter Koordinaten in mm übergeben werden (z.B. Mauskoordinaten). Wird keine Angabe in Klammern gesetzt, wird auf die aktuelle Zelle/Zeile/Spalte zugegriffen.

-  Ist eine Eigenschaft für verschiedene Elemente verfügbar (z.B. .Ausrichtung), wird erst die Eigenschaft der Zelle, dann der Spalte, dann der Zeile und zuletzt der Tabelle geprüft und verwendet, wenn der Wert nicht undefiniert (entspricht -1) ist. Um einen individuellen Wert zu deaktivieren, kann dort -1 eingetragen werden.

-  Die Texte in Zellen können auch mehrzeilig sein, also Zeilenumbrüche enthalten (während der Eingabe kann dies mit Strg-Eingabe realisiert werden)

-  In den Zellen können Formeln eingetragen werden, die mit = beginnen müssen. Hierbei können Zellenreferenzen per [SxZy] angegeben werden, die den Inhalt (Wert) der Zelle in Spalte x, Zeile y auslesen, sowie click.EXE-Platzhalter eingebaut werden (Hinweis: Werden im Skript Variablen dieser Form verwendet, werden diese bei der Auflösung der Referenzen ignoriert!).
Beginnt der Zellentext mit einem $, werden ebenfalls die Referenzen aufgelöst, jedoch nicht berechnet (z.B. setzt "$=[S1Z1]" den Text aus Zelle 1;1 ein, ohne ihn auszuwerten).
Die Referenz [SxZy$] greift auf den Zellentext (z.B. die Formel) statt dem Wert zu.

-  Beginnen die Zielangaben x bzw. y mit + oder -, sind dies relative Zeilen/Spaltennummern ab der aktuellen Position

-  Bei der Bearbeitung einer solchen Formel, die mit = beginnt, kann eine zu referenzierende Zelle mit der rechten Maustaste angeklickt werden, um deren Referenz als [SxZy] im Textfeld einzusetzen. Wird gleichzeitig die Umschalttaste gedrückt, wird die Referenz als [SxZy$] eingetragen, mit der Strg-Taste als relative Referenz.

-  Optional können Eigenschaften mehrerer Zellen/Zeilen/Spalten gleichzeitig gesetzt werden, indem mehrere Zeilen/Spaltenzahlen in der Klammer angegeben werden, getrennt durch Semikolons (z.B. [Tabelle.Zeile(1;3;4).Text]).
Beim Zugriff auf mehrere Zellen gleichzeitig müssen entsprechend mehrere Koordinatenpaare angegeben werden. (z.B. Setze in [Tabelle.Zelle(2;2; 3;3).Text]:  'TEST' setzt den Text in die Zellen 2;2 und 3;3)

-Es können auch erweiterte Bereiche folgendermaßen definiert werden:
SnZn oder SmZm;SxZx... (mehrere Zellen) oder SnZn:SmZm... (Bereich),
wobei Bereiche auch jeweils kombinierbar sind.
Es sind auch mehrschrittige Bereiche möglich, etwa S1Z1:S3Z1:S3Z3 "um die Ecke"
Außerhalb der Tabelle liegende Zellenangaben werden ignoriert.
S0Zn betrifft die ganze Zeile n, SnZ0 betrifft die ganze Spalte n
Es kann damit auf die Eigenschaft aller betroffenen Zellen gleichzeitig zugegriffen werden, etwa für das Setzen von Farben usw.
-Es können auch spezielle Bereichsfunktionen definiert werden (auch innerhalb von Formeln), welche alle Zellen innerhalb des Bereichs (s.o.) auswerten:
Summe(Bereich)
SummeWenn(Formel;Bereich)
Anzahl()
AnzahlZellen()
AnzahlWenn()
Min()
Max()
Mittelwert()

-  Das Editieren kann automatisch (siehe .AutoEdit) oder per Code (.Edit) ausgelöst werden. Mit den Pfeiltasten zusammen mit der Strg-Taste kann das Editierfeld in die nächste Zelle versetzt werden. Die Taste F7 vergrößert das Eingabefeld beim Editieren.

-  Dieses PlugIn ist nur mit click.EXE-Versionen ab 3.0.37 funktionsfähig!

 

 

Folgende Ereignisse treten auf und können bearbeitet werden:

 

::Tabelle_KlickDie Tabelle wurde angeklickt
::Tabelle_RechtsKlickTabelle mit der rechten Maustaste angeklickt
::Tabelle_DoppelklickDie Tabelle wurde doppelt angeklickt
::Tabelle_MausbewegungDie Maus wird über der Tabelle bewegt
::Tabelle_Maustaste_UntenEine Maustaste wurde gedrückt
::Tabelle_Maustaste_ObenMaustaste losgelassen

 

::Tabelle_VorEditierenDas Editieren des Zelleninhalts soll beginnen; wird in diesem Ereignis [Tabelle.EditierenAbbrechen] auf 1 gesetzt, wird das Editieren nicht ausgelöst
::Tabelle_NachEditierenDas Editieren des Zelleninhalts ist beendet; in [Tabelle.EditierterText] steht der neue Text; wird in diesem Ereignis [Tabelle.EditierenAbbrechen] auf 1 gesetzt, wird das Editieren verworfen
::Tabelle_NachBerechnungDie Tabelle wurde neu berechnet (ggf. können hier z.B. Darstellungsattribute verändert werden)
::Tabelle_SpaltenbreiteDie Breite der aktuellen Spalte wird verändert
::Tabelle_ZeilenhöheDie Höhe der aktuellen Zeile wird verändert
::Tabelle_VerschiebungDer sichtbare Tabellenausschnitt wird über die Schieber verändert
::Tabelle_DragGültige Daten (passende Dateien oder Zelle) werden über die Tabelle gezogen.
::Tabelle_DropGültige Daten wurden über der Tabelle fallengelassen
Ist [Tabelle.DragDateiAnzahl]=0, wurde eine Zelle per Drag&Drop verschoben (siehe [Tabelle.Drag]). Quelle und Ziel dieses Vorgangs finden sich unter:
Quellzelle: [Tabelle.AktuelleSpalte] / [Tabelle.AktuelleZeile]
Zielzelle: [Tabelle.BerührteZelle.Spalte] / [Tabelle.BerührteZelle.Zeile]

 

 

Bei Ereignissen des Elements werden verschiedene Ereignis-Unterprogramme der Reihe nach gesucht. Erst wenn eines der unten aufgelisteten Unterprogramme existiert, wird dieses ausgeführt und die Suche beendet.

Reihenfolge der Aufrufe (Marken mit einer ID-Angabe sind nur relevant, wenn für das Fenster und/oder die Tabelle eine ID vergeben wurde):

   ::Anzeige(ID)_Tabelle(ID)_Ereignis

   ::Anzeige(ID)_Tabelle_Ereignis

   ::Anzeige(ID)_Tabelle

   ::Anzeige_Tabelle(ID)_Ereignis

   ::Anzeige_Tabelle_Ereignis

   ::Anzeige_Tabelle

   ::Tabelle(ID)_Ereignis

   ::Tabelle_Ereignis

 


 

Hilfeinhalt

Variablen

Ereignis-Unterprogramme

 

 


cX-Webseite: http://www.clickexe.de