Navigation: ElementPlus-PlugIn >

Liste

Diese Seite drucken
Vorherige Seite Nächste Seite
Zurück zur Kapitelübersicht

Mit dem Listen-Element kann eine Tabelle erstellt werden, deren Spalten frei definiert, in der Breite verändert und sortiert werden können.

 

 

Folgende Einstellmöglichkeiten für das Listenelement stehen zur Verfügung:

DarstellungHier kann zwischen Symbole, Kleine Symbole, Liste und Tabelle gewählt werden. Diese Darstellungen entsprechen den aus dem Windows-Explorer bekannten Darstellungsformen
Anzahl SpaltenHier wird die Anzahl der darzustellenden Spalten angegeben, die danach weiter unten definiert werden
FarbeHier kann eine abweichende Hintergrundfarbe eingestellt werden

 

In der Liste werden nun alle Spalten der Liste angezeigt, wobei für die jeweils angewählte Spalte unter der Liste folgende Einstellungen vorgenommen werden können:

AusrichtungTextausrichtung in der Detailansicht
Textdarzustellender Text
BreiteVorgabebreite der Spalte
Symbolanzuzeigendes Symbol
IDName der Spalte (für spätere Zugriffe per ID)

 

 

Platzhalter:

Folgende Platzhalter stehen für das Listenelement zur Verfügung:

 

Eigenschaften für das gesamte Listenelement:

.3DDarstellung in 3D mit Rand (1) oder flach (0)
.RandartElement mit Rand darstellen (1) oder nicht (0)
.AnsichtDarstellung der Liste (0=Symbole, 1=kleine Symbole, 2=Liste, 3=Details)
.AuswahlVerbergenbei 0 bleibt die aktuelle Zeile erkennbar, wenn das Element den Focus verliert
.Aktivieren(ID)Anwählen des Eintrags ID
.BildHintergrundbild der Liste
.BreiteBreite im Millimeter
.HöheHöhe in Millimeter
.XX-Position in Millimeter
.YY-Position in Millimeter
.SpaltenkopfZugriff auf Spaltenkopf-Eigenschaften, z.B. [ElementPlus(ID).Spaltenkopf(1).Text]
.ZeilenAnzahl Zeilen ermitteln
.Listeliefert den tabellarischen Inhalt der Liste
.EigenschaftenDiverse Zuweisungen an Eigenschaften als mehrzeilige Liste; pro Zeile Eigenschaft=Wert

 

.EintragSichtbarSetzen auf X stellt sicher, dass die Zeile X sichtbar ist (X=Index oder ID)
.EintragAktivSetzen auf X aktiviert die Zeile X (X=Index oder ID)

 

.AutomatikspalteSetzen auf Spaltennummer passt deren Spaltenbreite dem Inhalt an (Tabellenansicht)
Wird ein Index 1 angegeben (.Automatikspalte(1)), wird nach Inhalt und Überschrift angepasst bzw. die letzte Spalte maximiert
.HinzufügenZeile oder Spalte hinzufügen; Setzen auf "Text;(ID);(Bild);(Index);(Spalte)" (Werte in Klammern sind optional)
Wird für Spalte eine 1 angegeben, wird eine Spalte hinzugefügt
Siehe auch: Hinzufügen-Assistent
Wird als 6. Parameter eine mit ^T getrennte Liste angegeben, werden diese Texte in die weiteren Spalten der Liste (im Detailansicht-Modus) eingetragen.
.EntfernenEintrag entfernen; Setzen auf Elemente-ID
.LeerenEinträge entfernen, ansonsten Elemente entfernen
.SpalteEntfernenSpalte entfernen; Setzen auf Spalten-ID oder den numerischen Index
.ElementZuletzt hinzugefügtes/angeklicktes Element oder .Element(Index) oder .Element(ID)
.Existiert(X)ergibt 1, wenn der Eintrag X existiert, sonst 0
.Suchen(X)Liefert den Index des Elements zurück, dessen Text der Suchmaske X entspricht (Wildcards wie *such* möglich); Das Ergebnis bleibt leer, wenn der Begriff nicht gefunden wurde
.SuchenN(X)Wie Suchen(X), allerdings wird in allen Spalten (N=0) oder Spalte N gesucht)

 

.TooltipTextBeschreibungstext für das gelbe Hilfsfenster bei Mausberührung

 

.AktivFestlegung, ob das Element anwählbar (<>0) oder deaktiviert (0) ist
.SichtbarFestlegung, ob das Element sichtbar (<>0) ist oder nicht (0)
.ZPositionFestlegung, ob das Element vor (0) oder hinter (1) den anderen liegen soll

 

.TasteZeichen der zuletzt gedrückten Taste
.TastencodeZeichencode der zuletzt gedrückten Taste
.UmschaltStatus der Umschalttasten beim letzten Tastendruck
.MaustasteZuletzt gedrückte Maustaste(n): 0=keine, 1=links, 2=rechts, 3=beide

 

.EditierModus1=kein/manuelles Editieren, 0=automatisches Editieren der ersten Spalte (siehe auch .Editieren)
.EditierenSetzen, um den Inhalt der ersten Spalte zu editieren (siehe auch .EditierModus)

 

.MehrfachAuswahl1=mehrere Elemente können angewählt werden
.Sortiert1= Liste ist sortiert
.SortierspalteSpalte, nach der sortiert werden soll (0=Text bzw. erste Spalte, 1=Spalte 2 bzw. Untereintrag 1 in Detailansicht)
.SortierungSortierreihenfolge: 0=aufsteigend, 1=absteigend
.BildausrichtungPosition des Hintergrundbildes: 0-3=Ecken, 4=zentriert, 5=gekachelt

 

.Schalterbei 1 werden Schalter für die Zeilenauswahl eingeblendet
.ZeilenMarkierungbei 1 wird die ganze aktive Zeile markiert
.FlacherSchieber1 zeigt einen flachen Schieber an (sonst in 3D)
.GitterLinien1 blendet ein Raster ein
.SpaltenköpfeVerbergen1 blendet die Spaltenköpfe aus
.ZelleZugriff auf Eigenschaften der Zelle(Zeile;Spalte); ohne Angabe einer Eigenschaft (z.B. .Zelle(1;2).Text) wird auf den Text zugegriffen
Wird als Zeile die Anzahl Zeilen + 1 angegeben, wird automatisch eine Zeile hinzugefügt
Wird als Zeile 0 angegeben, wird die unterste Zeile verwendet
Hinweis: die Zellen ab Spalte 2 werden nur in der Detailansicht (siehe .Ansicht) dargestellt!
.ZeileZugriff auf den Text der Zeile(Zeile)
Wird als Zeile die Anzahl Zeilen + 1 angegeben, wird automatisch eine Zeile hinzugefügt
Wird beim Schreiben als Zeile 0 angegeben, wird eine neue Zeile hinzugefügt
Der Text pro Zeile setzt sich aus den einzelnen Zelleninhalten zusammen, getrennt durch ^T.
Beim Schreiben können auch mehrere Zeilen auf einmal gefüllt werden (mehrzeilige Liste)

 

Folgende Platzhalter stehen für einzelne Einträge in dem Element zur Verfügung:

.AbgehaktEintrag mit Häkchen versehen (wenn .Schalter = 1)
.MarkiertEintrag ist angewählt
.SchlüsselID des Eintrags
.IndexLaufende Nummer des Eintrags in der Liste

 

Eigenschaften der Zellen (z.B. [ElementPlus(ID).Zelle(1;2).Text]):

.Textanzuzeigender Text
.BildSymbol in der Zelle
.FettDarstellung in Fettschrift
.VordergrundfarbeTextfarbe der Zelle
.Notizfreie Anmerkung zu der Zelle
.TooltipTextBeschreibungstext für das gelbe Hilfsfenster bei Mausberührung

 

 

 

Ereignisse:

Folgende Ereignis-Unterprogramme können eingesetzt werden, wobei der Ereignisname an den Elementenamen angehängt wird

(z.B. ::Anzeige_ElementPlus(X)_Klick) . Siehe auch: Ereignisse

 

_KlickElement wurde angeklickt
_DoppelklickElement wurde doppelt angeklickt
_VerändertElement wurde verändert (durch automatisches Editieren)
_SpaltenklickEine Spalte in der Detailansicht wurde angeklickt

 

_Taste_UntenTaste wurde heruntergedrückt; optional auch _Taste_Unten(X) für Tastencode X
_Taste_ObenTaste wurde losgelassen; optional auch _Taste_Oben(X) für Tastencode X
_TasteTaste wurde heruntergedrückt und losgelassen; optional auch _Taste(X) für Tastencode X

 

_Maustaste_UntenMaustaste wurde heruntergedrückt (Tastencode in [ElementPlus.Maustaste])
_Maustaste_ObenTaste wurde losgelassen

 

 

 

Dieses Skript zeigt ein Beispiel für das Element:

***  Alle auf dem Bildschirm vorhandenen Fenster auflisten

Anzeigefenster  'Vorhandene Fenster' (Aktivieren)

Anzeige-Element+  Listenansicht (Anzahl Spalten=3)

 

***  Ganze Zeile in der Liste markieren

Setze  in [ElementPlus.ZeilenMarkierung]:  '1'

 

Mauszeiger  'Sanduhr'

Setze  in [Titel]:  '[Fenster.Titel *]'

Schleife Ab

    Setze  in [ElementPlus.Hinzufügen]:  '[Titel]'

    Setze  in [ElementPlus.Zelle(0;2).Text]:  '[Fenster.X] / [Fenster.Y]'

    Setze  in [ElementPlus.Zelle(0;3).Text]:  '[Fenster.Breite] / [Fenster.Höhe]'

   

    Setze  in [Titel]:  '[Fenster.Nachfolger]'

Schleife Bis  hier; Abbruch wenn Len([Titel]) = 0

 

Anzeigefenster  '[ElementPlus.Zeilen] vorhandene Fenster' (Aktivieren)

Mauszeiger  'Standard'

 

Warte  endlos...

 

 

Beispiel als cX2Web-Code:

**cX2015EB E85228MQlB bGxlIGF1Zi BkZW0gQmls ZHNjaGlybS B2b3JoYW5k ZW5l

biBGZW 5zdGVyIGF1 Zmxpc3Rlbg kwDQozOQlW b3JoYW5kZW 5lIEZlbnN0 ZXJ8Vycx

Mz AnSCcxNTAn WCcxMCdZJz EwJ0MJMA0K NjcJVCcxJ0 4nMydWJzMn QycxVEZlbn N

0ZXJuYW1l J0MnMVc2MC dDJzFJTmFt ZSdDJzJUUG 9zaXRpb24g WC9ZJ0MnMl czMCd

DJzJJ UG9zJ0MnM1 RHcvbfZSBC cmVpdGUvSP ZoZSdDJzNX MzAnQyczSV NpemUnVyc

t MSdIJy0xJ1 gnMSdZJzEn CTANCjAJCT ANCjEJR2Fu emUgWmVpbG UgaW4gZGVy IE

xpc3RlIG 1hcmtpZXJl bgkwDQoyMg lFbGVtZW50 UGx1cy5aZW lsZW5NYXJr aWVydW

5nPT F8CTANCjAJ CTANCjM3CU wJMA0KMjIJ VGl0ZWw9W0 ZlbnN0ZXIu VGl0ZWwgKl

18CTANCjMz CXwJMA0KMj IJRWxlbWVu dFBsdXMuSG luenVm/Gdl bj1bVGl0ZW xdf

AkwDQoy MglFbGVtZW 50UGx1cy5a ZWxsZSgwOz IpLlRleHQ9 W0ZlbnN0ZX IuWF0gL

yBb RmVuc3Rlci 5ZXXwJMA0K MjIJRWxlbW VudFBsdXMu WmVsbGUoMD szKS5UZXh0

PVtGZW5zdG VyLkJyZWl0 ZV0gLyBbRm Vuc3Rlci5I 9mhlXXwJMA 0KMAkJMA0K MjIJ

VGl0ZW w9W0ZlbnN0 ZXIuTmFjaG ZvbGdlcl18 CTANCjM0CU xlbihbVGl0 ZWxdKSA9

ID AJMA0KMAkJ MA0KMzkJW0 VsZW1lbnRQ bHVzLlplaW xlbl0gdm9y aGFuZGVuZS B

GZW5zdGVy fEMJMA0KMz cJQQkwDQow CQkwDQozMQ lFCTANCg== =*

 

 


cX-Webseite: http://www.clickexe.de