Navigation: ElementPlus-PlugIn >

Tabulator

Diese Seite drucken
Vorherige Seite Nächste Seite
Zurück zur Kapitelübersicht

Das Tabulator- oder Registerelement ermöglicht die Darstellung verschiedener Funktionsbereiche in einem Dialog.

 

 

Platzhalter:

Folgende Platzhalter stehen für das Tabulatorelement zur Verfügung:

 

Eigenschaften für das gesamte Tabulatorelement:

.RandartElement mit Rand darstellen (1) oder nicht (0)
.AusrichtungAnordnung der Register oben, unten, links oder rechts
.BreiteBreite in Millimeter
.HöheHöhe in Millimeter
.XX-Position in Millimeter
.YY-Position in Millimeter
.TabStilDarstellungsart des Registers: 0=Register, 1=Buttons, 2=flache Buttons
.TabsMehrzeiligFestlegung, ob die Registerleiste umbrechen darf, wenn die Tabs nicht nebeneinander passen
.TabTrenner1=Trennlinien zwischen den Tabs im 'Buttons'- oder 'Flach'-Stil (siehe .TabStil) zeichnen
.TabMinBreiteMindestbreite der Register
.TabBreitenArtBreiteneinstellung für alle Register: 0=angepasst (mehrzeilig), 1=je nach Inhalt, 2=fest (siehe .TabBreiten)
.TabBreitenFeste Breiteneinstellung für alle Register

 

.EigenschaftenDiverse Zuweisungen an Eigenschaften als mehrzeilige Liste; pro Zeile Eigenschaft=Wert
.HinzufügenZeile hinzufügen; Setzen auf "Text;(ID);(Bild);(Index);(Stil)"

 Siehe auch: Hinzufügen-Assistent

.EntfernenRegister entfernen; Setzen auf Elemente-ID
.ElementZuletzt hinzugefügtes/angeklicktes Element oder .Element(Index) oder .Element(ID)
.Existiert(X)ergibt 1, wenn der Eintrag X existiert, sonst 0

 

.AktivFestlegung, ob das Element anwählbar (<>0) oder deaktiviert (0) ist
.SichtbarFestlegung, ob das Element sichtbar (<>0) ist oder nicht (0)
.ZPositionFestlegung, ob das Element vor (0) oder hinter (1) den anderen liegen soll (Siehe unten)

 

.TasteZeichen der zuletzt gedrückten Taste
.TastencodeZeichencode der zuletzt gedrückten Taste
.UmschaltStatus der Umschalttasten beim letzten Tastendruck
.MaustasteZuletzt gedrückte Maustaste(n): 0=keine, 1=links, 2=rechts, 3=beide

 

Folgende Platzhalter stehen für einzelne Einträge in dem Element zur Verfügung:

.AktivierenAnwählen des Registers
.TextRegistertext
.BildSymbol des Eintrags
.HervorgehobenRegister hervorgehoben darstellen (je nach Schema)
.SchlüsselID des Eintrags
.IndexLaufende Nummer des Eintrags in der Liste

 

 

Ereignisse:

Folgende Ereignis-Unterprogramme können eingesetzt werden, wobei der Ereignisname an den Elementenamen angehängt wird

(z.B. ::Anzeige_ElementPlus(X)_Klick) . Siehe auch: Ereignisse

 

_KlickElement wurde angeklickt
_Klick(ID)Reiter "ID" wurde angeklickt

 

_Taste_UntenTaste wurde heruntergedrückt; optional auch_Taste_Unten(X) für Tastencode X
_Taste_ObenTaste wurde losgelassen; optional auch _Taste_Oben(X) für Tastencode X
_TasteTaste wurde heruntergedrückt und losgelassen; optional auch_Taste(X) für Tastencode X

 

_Maustaste_UntenMaustaste wurde heruntergedrückt (Tastencode in [ElementPlus.Mausktaste])
_Maustaste_ObenMaustaste wurde losgelassen

 

 

Hinweise: Das Tabulatorelement verdeckt den entsprechenden Fensterbereich und ggf. einige darunter liegende Elemente (z.B. Bezeichner). Es sollte daher nur so groß eingesetzt werden, dass die Register selbst richtig zu sehen sind. Die je nach angewähltem Register anzuzeigenden Elemente können dann im _Klick-Ereignis sichtbar und die anderen unsichtbar gesetzt werden.

 

 

Automatisches Anzeigen/Verbergen von Elementen in Registern:

Haben andere Elemente (außer Bezeichnern - s.o.) im Fenster eine ID mit dem Aufbau"Tab.X.ID" mit:

  Tab     = Tabulator-ID
  X       = Registernummer oder -ID
  ID     = Elemente-ID

so werden diese beim Anwählen des Registers X sichtbar und bei einem anderen Register unsichtbar gesetzt. Auf diese Weise können leichter Elemente je nach gewähltem Register ein- und ausgeblendet werden, wodurch die Verwaltung der je nach Register anzuzeigenden Elemente deutlich vereinfacht wird.

 

 

 

Dieses Skript zeigt ein Beispiel für das Element:

***  Beispielskript zum Tab-Element

Anzeigefenster  'Tab-Element'

Anzeige-Element+  Register (ID='Tab', Anzahl Tabs=1)

 

***  Rahmen zeichnen für Tab-Element

Zeichne  auf Fenster: 3D-Rechteck (X=5, Y=10, B=50, H=30, außen versenkt, innen erhoben)

 

***  ein weiteres Register mit Bild hinzufügen

Setze  in [Anzeige.ElementPlus(Tab).Hinzufügen]:  'Tab2;Tab2;%ICON%'

 

***  Tab-Stil einstellen (0=Register, 1=Buttons, 2=flache Buttons)

Setze  in [Anzeige.ElementPlus(Tab).TabStil]:  '0'

 

***  Elemente bereitstellen, die in den Registern liegen sollen

Anzeige-Element  Option: 'Option1' (ID='Option1', Aktiviert)

Anzeige-Element  Option: 'Option2' (ID='Option2')

Anzeige-Element  Eingabe: 'Eingabe1' (ID='Eingabe1', unsichtbar)

Anzeige-Element  Schalter: 'Schalter1' (ID='Schalter1', unsichtbar)

 

Warte  endlos...

 

***  Tab-Element Ereignisse

***  Tab wird angeklickt

::  Anzeige_ElementPlus(Tab)_Klick

Setze  in [TabNummer]:  '[Anzeige.ElementPlus(Tab).Element.Index]'

***  Elemente je nach gewähltem Tab sichtbar oder unsichtbar setzen

***  Elemente für Tab1

Setze  in [Anzeige.Element(Option1).Sichtbar]:  '[TabNummer]=1' (berechnen)

Setze  in [Anzeige.Element(Option2).Sichtbar]:  '[TabNummer]=1' (berechnen)

***  Elemente für Tab2 (ohne extra-Angabe von "Anzeige")

Setze  in [.Element(Eingabe1).Sichtbar]:  '[TabNummer]=2' (berechnen)

Setze  in [.Element(Schalter1).Sichtbar]:  '[TabNummer]=2' (berechnen)

 

Meldung  "Tab [TabNummer] wurde angeklickt !" (Titel: 'Tab-Klick', 'OK')

Zurück

 

 

Beispiel als cX2Web-Code:

**cX20237D 7D9EC7MQlC ZWlzcGllbH NrcmlwdCB6 dW0gVGFiLU VsZW1lbnQJ MA0K

MzkJVG FiLUVsZW1l bnR8Vyc3OC dIJzY5J1gn MTA1J1knNz knCTANCjY3 CUknVGFi

J1 QnNSdOJzEn UCcwJ1InMV RUYWIxJ1In MUlUYWIxJ1 cnNTAnSCc1 LDUnWCc1J1 k

nNScJMA0K MAkJMA0KMQ lSYWhtZW4g emVpY2huZW 4gZvxyIFRh Yi1FbGVtZW 50CTA

NCjE1 CVgnNSdZJz EwJ1cnNTAn SCczMCczJz YnCTANCjAJ CTANCjEJZW luIHdlaXR

l cmVzIFJlZ2 lzdGVyIG1p dCBCaWxkIG hpbnp1Zvxn ZW4JMA0KMj IJQW56ZWln ZS

5FbGVtZW 50UGx1cyhU YWIpLkhpbn p1ZvxnZW49 VGFiMjtUYW IyOyVJQ09O JXwJMA

0KMA kJMA0KMQlU YWItU3RpbC BlaW5zdGVs bGVuICgwPV JlZ2lzdGVy LCAxPUJ1dH

RvbnMsIDI9 ZmxhY2hlIE J1dHRvbnMp CTANCjIyCU FuemVpZ2Uu RWxlbWVudF Bsd

XMoVGFi KS5UYWJTdG lsPTB8CTAN CjAJCTANCj EJRWxlbWVu dGUgYmVyZW l0c3Rlb

Gxl biwgZGllIG luIGRlbiBS ZWdpc3Rlcm 4gbGllZ2Vu IHNvbGxlbg kwDQozOAlP

cHRpb24xfE knT3B0aW9u MSdYJzknWS cyMSdXJzE4 J0gnNSdQVg kwDQozOAlP cHRp

b24yfE knT3B0aW9u MidYJzknWS cyNidXJzE2 J0gnMydQCT ANCjM4CUVp bmdhYmUx

fE knRWluZ2Fi ZTEnWCc5J1 knMjInVyc0 MCdIJzUnVF UJMA0KMzgJ U2NoYWx0ZX I

xfEknU2No YWx0ZXIxJ1 gnOSdZJzMx J1cnMTgnSC czJ0tVCTAN CjAJCTANCj MxCUU

JMA0K MAkJMA0KMQ lUYWItRWxl bWVudCBFcm VpZ25pc3Nl CTANCjEJVG FiIHdpcmQ

g YW5nZWtsaW NrdAkwDQox OQlBbnplaW dlX0VsZW1l bnRQbHVzKF RhYilfS2xp Y2

sJMA0KMj IJVGFiTnVt bWVyPVtBbn plaWdlLkVs ZW1lbnRQbH VzKFRhYiku RWxlbW

VudC 5JbmRleF18 CTANCjEJRW xlbWVudGUg amUgbmFjaC BnZXfkaGx0 ZW0gVGFiIH

NpY2h0YmFy IG9kZXIgdW 5zaWNodGJh ciBzZXR6ZW 4JMA0KMQlF bGVtZW50ZS Bm/

HIgVGFi MQkwDQoyMg lBbnplaWdl LkVsZW1lbn QoT3B0aW9u MSkuU2ljaH RiYXI9W

1Rh Yk51bW1lcl 09MXxDCTAN CjIyCUFuem VpZ2UuRWxl bWVudChPcH Rpb24yKS5T

aWNodGJhcj 1bVGFiTnVt bWVyXT0xfE MJMA0KMQlF bGVtZW50ZS Bm/HIgVGFi MiAo

b2huZS BleHRyYS1B bmdhYmUgdm 9uICJBbnpl aWdlIikJMA 0KMjIJLkVs ZW1lbnQo

RW luZ2FiZTEp LlNpY2h0Ym FyPVtUYWJO dW1tZXJdPT J8QwkwDQoy MgkuRWxlbW V

udChTY2hh bHRlcjEpLl NpY2h0YmFy PVtUYWJOdW 1tZXJdPTJ8 QwkwDQowCQ kwDQo

zCVRh YiBbVGFiTn VtbWVyXSB3 dXJkZSBhbm dla2xpY2t0 ICF8STBUVG FiLUtsaWN

r CTANCjQ1CQ kwDQo==*

 

 

 


cX-Webseite: http://www.clickexe.de